AUS UNS IST VERLASS

Wir führen Ihre Aufträge zügig und kosteneffektiv durch und bieten darüber hinaus ein breites Leistungsspektrum an.

Die Baumpflege fördert Bäume in ihrer urbanen Umwelt. Kappung und Kronenreduzierung von mehr als 20 % dienen in keiner Weise der Förderung des Baumwachstums. So liegt die Herausforderung darin, mit fachlichem Geschick einen Kompromiss zu finden, bei dem sich der Baum natürlich entwickelt und Sie gleichzeitig künftig einen geringen Arbeitsaufwand haben.

Neben stetigen Weiterbildungsmaßnahmen bildet die FLL Baumpflege (Norm für Baumpfleger) die Grundlage für unser Unternehmen.

Baumpflege muss nicht teuer sein. Verstümmelte Bäume, die in der Vergangenheit durch unzureichend geschultes Personal geschnitten wurden, sind auf lange Sicht kostenintensiver. Bitte holen Sie sich deshalb Rat von einem Baumpflegeunternehmen ein, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen. Einen Baum fällen, nachdem dieser kaputtgeschnitten wurde, ist nicht nur schade, sondern auch kostspieliger.

Als Leistungskletterer und Baumprofis treten wir häufig als Subunternehmer für örtliche Fremdfirmen auf. Gute Qualifikationen und stetige Weiterbildungsmaßnahmen machen uns zu einem kompetenten Partner.

Unsere Einsatzgebiete reichen vom Hunsrück, dem Rhein-Main-Gebiet bis einschließlich kompletten Alzey-Worms-Bezirk.

BAUMFREUND

Darf ich mich vorstellen:
Ich bin Siegfried Klemm, wohne in Planig bei Bad Kreuznach und bin leidenschaftlicher Kletterer. Die Natur hat es mir angetan. Schon als Kind kletterte ich auf Spielplatzdächer und Laternenmasten. Hieraus wurden Jahre später Alpengebirge und Bäume.

Der Technik habe ich mich ebenfalls verschrieben. Aus diesem Grund studierte ich vor einigen Jahren Maschinenbau. Leider wurde mir schnell klar, dass die Branche mehr Zeit am Schreibtisch verbringt als draußen. Durch Zufall fragte mich ein Bekannter, ob ich ihm einen Baum mit Kletterseiltechnik zurückschneiden könnte. Das war der Beginn, Natur und Technik für mich vereinen zu können.

Ich besuchte viele Veranstaltungen zu dem Thema und machte Fortbildungskurse. Die Lehrgänge über Seilklettertechniken und Motorsägen sowie eine fundierte Baumpflegeausbildung bildeten schließlich die Basis für meine Selbstständigkeit. Um die Sprache der Bäume besser verstehen zu können, bereiste ich unter anderem Norwegen, Russland, die Schweiz, Österreich und Australien.